Lipödem
Unproportionale, diätresistente Fettgewebsanlagerungen, schwere Beine, Spannungschmerzen, Hämatomneigung und Berührungsempfindlichkeit?
Die Ursachen hierfür können ein Lipödem sein.

Die Liposuction hat sich über die letzten Jahre als Therapieoption beim Lipödem etabliert. Vor beinahe 10 Jahren begann ich, motiviert und unterstützt von meinem damaligen Chef Dr. med. M. Ghods, eine Zusammenarbeit mit der 'Lymphologischen Fachklinik Zechlin' nördlich von Berlin. In kurzer Zeit hat sich das 'Klinikum Ernst von Bergmann' in Potsdam einen Ruf als Fachklinik zur Behandlung des Lipödems gemacht. Es wurden Patientinnen aus ganz Deutschland in unserer Klinik vorstellig und behandelt. Als Verantwortlicher für den Bereich 'Lipödem' konnte ich so ein fundiertes Wissen in der Behandlung und Nachbehandlung des Lipödems aufbauen.

Die Resultate wurden über Jahre wissenschaftlich aufgearbeitet und ich wurde immer wieder zu Kongressen und Symposien als Referent eingeladen, um die entsprechenden Daten und Resultate zu präsentieren.

Um dieses, vor Jahren auch in der Ärzteschaft noch weitgehend unbekannte Krankheitsbild und dessen Behandlung in der 'Gesellschaft der Plastisch,- Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgen' vorzustellen, wurde einmal jährlich ein Assistenzärztekurs von unserer Klinik in Potsdam organisiert, wo junge Kolleginnen und Kollegen in Ausbildung zum Facharzt für Plastische Chirurgie über Diagnostik, Behandlung, Operationstechnik und Nachbehandlung geschult wurden.

Nach über sieben Jahren in Deutschland konnte ich nach der Rückkehr in meine Heimat Kärnten die Betreuung von Lipödempatientinnen fortführen. Nicht zuletzt durch die Nähe zur 'Lymphklinik' im LKH Wolfsberg und einer engen Zusammenarbeit mit dieser konnte innerhalb der letzten Jahre auch an der 'Abteilung für Plastische und Ästhetische Chirurgie' des Klinikum Klagenfurt am Wörthersee die Liposuction als Behandlung des Lipödems etabliert werden.

Bei Verdacht auf Lipödem oder auch bei Patientinnen, bei denen bereits ein solches diagnostiziert ist, berate ich Sie gerne in meiner Ordination. Die Frage der richtigen Behandlung und ob gegebenenfalls eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse zu erwirken ist, ist nur nach individueller Evaluation möglich.

Auch die Rahmenbedingungen (ambulant/stationär // Narkose/Analgosedierung oder reine Tumeszenz etc.), unter welcher ein solcher Eingriff durchgeführt werden kann, hängt von individuellen Faktoren (Ausprägung des Lipödems, Alter, Begleiterkrankungen etc.) ab und kann nur in einem persönlichen Gespräch abgeklärt werden.

Gerne berate ich Sie diesbezüglich in meiner Ordination.

© Copyright 2017 Dr. Peter J. Mallinger